Lesung im CDU-Bürgerbüro Porz

An diesem Donnerstag Lesung linksrheinisch bei der SPD, am Freitag Lesung rechtsrheinisch bei der CDU in Porz: Um 19:00 Uhr stelle ich meinen Kriminalroman “Mord mit Rheinblick” im CDU-Bürgerbüro Köln-Porz, Hauptstraße 390, vor.

Tatsächlich ist es schon meine vierte Lesung, die ich in Porz halten werde, zu jedem meiner Kriminalromane kam eine Einladung. Und das, obwohl ich in meinen Büchern kritisch mit einigen Lokalpolitikern umgehe. Da macht “Mord mit Rheinblick” keine Ausnahme.

Im Kern des Krimis steht allerdings die Spionagetätigkeit der NSA in Deutschland. Mein “Held” Georg Rubin, Chefreporter der Boukevardzeitung “Blitz”, kommt dem NSA-Statthalter in Deutschland auf die Spur.

Heute Lesung im Ben-Wisch-Haus

"Mord mit Rheinblick" im Ben-Wisch-HausHans-Jürgen Wischnewski spielt eine Hauptrolle in meinem neuen Kriminalroman “Mord mit Rheinblick”. Das Kölner SPD-Urgestein unterstützte Ende der 50er-Jahre die algerischen Freiheitskämpfer, schützte sie mit seiner Immunität als Abgeordneter, verwaltete kurzfristig sogar ihre “Kriegskasse”, informierte die Öffentlichkeit über den grausamen Krieg auf der anderen Seite des Mittelmeers, war zur Stelle, als Killer des französischen Geheimdienstes zwei Algerier hinter dem Kölner Hauptbahnhof erschossen. In diesen Jahren verdiente sich Wischnewski den Ehrennamen “Ben Wisch”. Seine guten Kontakte in die arabische Welt halfen ihm später bei der legendären Befreiungsaktion in Mogadischu.

An diesem Donnerstag, dem 30. Oktober 2014, lese ich um 19 Uhr im “Ben-Wisch-Haus”, wie die Kölner SPD ihre Zentrale in der Magnusstr. 18b, 50672 Köln. Einen passenderen Ort für diese Lesung kann es kaum geben. Natürlich wird dieser Teil des Romans, der die Kölner SPD-Vergangenheit beleuchtet, ein Schwerpunkt des Abends sein.

Nicht zu kurz kommen wird aber auch der andere, der hochaktuelle Hintergrund des Kriminalromans: Ein Kölner Reporter entlarvt den Statthalter des NSA in Deutschland.

Eintritt frei. Bücher können zum Preis von 10,90 Euro erworben werden. Natürlich signiere ich die Bücher auch.

Interview mit center.tv Düsseldorf

Bildschirmfoto 2014-10-27 um 22.42.06Am Mittwoch, den 29. Oktober, bin ich nachmittags bei center.tv Düsseldorf, um meinen Rheinlandkrimi “Mord mit Rheinblick” vorzustellen.
Dabei geht es auch um die Lesungen am 6. November in meiner Heimatstadt Krefeld (20 Uhr Bistrorant Klarsicht) und am 21. November in Düsseldorf (19 Uhr im Polizeipräsidium).
In “Mord mit Rheinblick” spielt die Region nördlich von Köln eine ganz besondere Rolle. Einer der Hauptbösewichte kommt aus Meerbusch, der erste Mord des Romans geschieht in Düsseldorf (auf dem Fernsehturm), das Finale führt in den Düsseldorfer Hafen und den Flughafen Lohausen, die spektakuläre Notlandung ganz am Schluss findet auf einer Bundesstraße bei Grevenbroich statt.

Domradio-Interview zum Nachhören

Am Sonntag, dem 21. September, war ich zu einem Live-Interview beim Domradio für die Sendung “domradio Kultur”. Natürlich ging es um meinen neuen Krimi “Mord mit Rheinblick”. Hier die Mitschnitte der beiden Interviewteile.

Packender Thriller von internationalem Format

Ausriss aus der Kritik

Ausriss aus der Kritik

“Edgar Franzmann beweist einmal mehr sein Gespür für brisante Themen, heiße Eisen und schnelle Storys. Mord mit Rheinblick ist ein packender Thriller, der zwar im Rheinland spielt, sich aber nicht hinter internationalen Vorbildern verstecken muss.” So beginnt Anna M.Drack ihre Kritik zu meinem neuen Kriminalroman “Mord mit Rheinblick”.

Lesen Sie den ganzen Text auf ihrer Website “anna-op-joeck.de”.

Und so schließt die Kritik: “Fesselnd und atemberaubend.”

“Mord mit Rheinblick” als EXPRESS-Aufmacher

expstart1An diesem Dienstag, dem 26. August, beginnt der Vorabdruck meines neuen Krimis “Mord mit Rheinblick” im EXPRESS. Für die erste Folge spendierte die Zeitung eine großzügig illustrierte Doppelseite. Was mich aber wirklich umhaute: Der Krimi war sogar Aufmacher auf Seite 1. Schlagzeile: “Kölner Reporter hört die NSA ab”.
exp1a

KStA-Werbung für “Mord mit Rheinblick”

Anzeige im Kölner Stadt-AnzeigerSchon beeindruckend, wie DuMont meinen Roman “Mord mit Rheinblick” bewirbt, nicht nur mit großen Artikeln im EXPRESS, sondern auch mit Farbanzeigen in den anderen Zeitungen des Unternehmens. Das Beispiel stammt aus dem Kölner Stadt-Anzeiger.
Am kommenden Dienstag beginnt der Vorabdruck in der Gesamtausgabe des EXPRESS.

“Mord mit Rheinblick” – Der Countdown


Am Dienstag, den 18. August, hat der EXPRESS mit der Vorberichterstattung zu “Mord mit Rheinblick” begonnen. Am Mittwoch folgte Teil zwei mit einem Ausblick auf die Schauplätze. Am Dienstag, den 26. August, beginnt der Vorabdruck in der Gesamtauflage, also Köln, Düsseldorf und Bonn. Am Montag, den 1. September, findet um 19 Uhr die Premierenlesung im studio dumont statt. Ab Freitag, den 5. September, wird das gedruckte Buch dann in den Buchhandlungen erhältlich sein.

Der EXPRESS gibt sich mit der Werbung zu dem außergewöhnlichen Projekt wirklich sehr viel Mühe. Das komplette Buch wird vom 26. August bis zum 22. Oktober an 50 Tagen veröffentlicht, 15mal wird es Doppelseiten geben, 35mal ganze Seiten. Continue reading