Über den Amsterdam-Rhein-Kanal

Sonntag, den 3. August 2014, Vreeswijk
Von der Vecht in den Amsterdam-Rhein-Kanal, an Utrecht vorbei geschippert, dann in den Merwedekanal, im neuen Passantenhafen von Vreeswijk einen schönen Liegeplatz gefunden.


Der tausend Jahre alte Ort, seit den 1970-er Jahren ein Teil der Gemeinde Nieuwegein, ist rings von Wasser umgeben: Lek, „Kromme Rijn“ (Krummer Rhein), Merwedekanal, Amsterdam-Rhein-Kanal.
In einer Museumswerft wird die alte Geschichte der Binnenschifffahrt in Vreeswijk dargestellt. Dort habe ich auch die bemerkenswerte Reklame für einen Deutz-Dieselmotor gefunden: „Vater, hätten wir doch nur einen Deutz Dieselmotor!“ – aus einer Zeit, als Schiffe auch noch mit Menschenkraft geschleppt wurden.
In einem Haus gegenüber der Museumswerft unterhielten sich zwei Nachbarinnen von Balkon zu Balkon.

Kommentar verfassen